Stundenhotel

Stundenhotel

Das Zimmer für gewisse Stunden

Ein Seitensprung kann sich sehr schnell ergeben, wenn es der Zufall so will. Etwa auf einer Feier oder über das Netz verabredet. Auch ein Callgirl, das im Internet gebucht wurde, kann schon im Voraus gebucht sein. Doch die wenigsten Callgirls laden direkt zu sich nach Hause ein, ebenso wenig wie Frauen, die man in der Disco gerade erst kennen gelernt hat. Wenn es sich bei der Dame um einen echten Seitensprung handelt, sollte man sie auch nicht mit zu sich nach Hause nehmen, da hier eventuell die Partnerin warten könnte. Die Konsequenzen wären wahrscheinlich sehr unangenehm. Also braucht man einen Ort, der diskret und gleichzeitig etwas abgeschieden ist.

Stundenhotel

Wenn sich in erster Idee kein solcher Ort ausfindig machen lässt, dann gibt es immer noch die Möglichkeit, ein Stundenzimmer in einem Hotel zu mieten. Stundenhotels sind in jeder größeren Stadt zu finden und bieten eine Rückzugsmöglichkeit, die man in manchen Situationen braucht. Die Stundenzimmer, auch Seitensprungzimmer genannt, sind durchaus bezahlbar und richten sich nach dem aktuellen Tarif. Sie sind oft recht spartanisch eingerichtet. Es gibt ein Bad, ein Bett und einen Sessel sowie in der Regel auch einen Fernseher. Diese Ausstattung dürfte allerdings genügen, um die gemeinsame Zeit im Stundenzimmer sinnvoll zu nutzen. Es ist also eine durchaus gute Lösung, für ein wenig Zeit zu zweit.

Man kann sich auch im Internet nach den Stundenhotels erkundigen und die Seitensprungzimmer teilweise auch direkt online buchen. So wahrt man die Diskretion und kann sich voll und ganz dem Seitensprung hingeben.

Translate »